Die Geschäftsstelle des LSFV ist zur Zeit wegen Problemen bei der Umstellung des Anschlusses durch die Telekom weder per Telefon noch per E-Mail erreichbar

Molfsee - Der Ehrenpräsident des Landessportfischerverbandes (LSFV) Schleswig-Holstein, Ernst Labbow, ist am Sonntag im Rahmen einer Feierstunde im Drathenhof in Molfsee offiziell verabschiedet worden. Unter den knapp 80 Gästen war auch Ministerpräsident Peter-Harry Carstensen, der die lange ehrenamtliche Arbeit von Ernst Labbow würdigte. Er bot dem Nachfolger im Amt des LSFV-Präsidenten, Peter Heldt, auch „offene Türen" in seinem Ministerpräsidenten-Büro an.

Ministerpräsident Peter-Harry Carstensen lobte das hohe Engagement Labbows für die Angler in Schleswig-Holstein aber auch in Deutschland. Schließlich habe er gemeinsam mit Labbow im Präsidium des Deutschen Fischereiverbandes gesessen. Carstensen habe Ernst Labbow in seinem Amt des LSFV-Präsidenten als verlässlichen Gesprächspartner geschätzt, auf dessen Wort man sich verlassen kann.

Labbow Abschied 1.jpg

Vertreter aus Politik und Fischereiverwaltung aber auch aus der Anglerschaft waren in den Drathenhof eingeladen worden. Peter Heldt führte durch das Programm und präsentierte den Gästen die von ihm kreierte „Labbow-Fliege", die über die gleichen positiven Eigenschaften von Ernst Labbow verfügt. Dazu zeigte Peter Heldt einen Film über die Erstellung der Fliege und bewies auch gleich ihre Fängigkeit, bevor er Ernst Labbow seine eigene Fliege überreichte.

LSFV-Vizepräsident Boie Lorenz hielt die Laudatio für Ernst Labbow und zeichnete vor den Gästen von knapp 1200 möglichen Eigenschaftsworten die auf den Ehrenpräsidenten passenden Charakterzüge auf. Für den VDSF war Vizepräsident Karl-Heinz Hennig nach Molfsee, für den benachbarten Landesverband Mecklenburg-Vorpommern Prof. Dr. Karl-Heinz Brillowski und vom ASV Hamburg Matthias Ripperger gekommen. Hennig dankte Labbow für sein Engagement und besonders die Unterstützung nach der Wende.

Von allen Rednern wurde auch Ute Labbow, die Frau an seiner Seite, gelobt, dass sie ihren Mann für die vielfältigen ehrenamtlichen Verpflichtungen freigab. Um den Gästen lange Grußworte zu ersparten, hatte LSFV-Pressesprecher Michael Kuhr die Wünsche von 25 Menschen aus der Fischereiverwaltung, der Politik, der Anglerschaft und der LSFV-Geschäftsstelle per Videobotschaft im Film präsentiert.

Impressum