Wegen krankheitsbedingten Personalausfalls und vieler auswärtiger Termine für die weiteren Mitarbeiter ist die Geschäftsstelle nicht immer zu den üblichen Zeiten besetzt.

Neuigkeiten 2009

Archivierte Neuigkeiten des Jahres 2009

29 Teilnehmer traten in Lindewitt nach dem von Bernd Stracke geleiteten Vorbereitungslehrgang zur Fischereischeinprüfung an und Klaus-Peter Köhler als Prüfungsvorsitzender konnte insbesondere einem Teilnehmer ganz besonders zum Erfolg gratulieren. Angelfreund Erwin Schmidt aus Großenwiehe hatte sich nicht gescheut, im Alter von knapp neunzig Jahren den Kurs zu besuchen und die Prüfung zu bestehen. Er war einer der eifrigsten Zuhörer und verpaßte keine Unterrichtsstunde.
 
Der LSFV gratuliert Erwin Schmidt herzlich und wünscht ihm viele schöne Stunden am Gewässer, das er  natürlich mit dem Fahrrad erreicht. Sein Erfolg sei Motivation und Herausforderung für viele andere, die sich für das Angeln interessieren, dabei aber Bedenken vor der Prüfung haben. Einsatz und Fleiß werden belohnt.
 
Schmidt_klein.jpg
 
Etwa 5000 Menschen werden jährlich in Schleswig-Holstein von Anglern zu Anglern ausgebildet. Auch der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein ist als beliehener Träger des Landes für die Fischereischeinprüfung seit vielen Jahren für diese Ausbildung verantwortlich. Der Verband selbst stellt immer angemessene Anforderungen an seine Ausbildung. Auf dem Weg dahin ist am 1. Juni 2009 eine neue Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO) in Kraft getreten, die  am 19. Juni 2009 den Koordinatoren der Kreisverbände und interessierten Lehr- und Prüfberechtigten in Neumünster vorgestellt wurde.

LuPb20090619.jpg Die APO regelt sowohl die Abläufe in den Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Fischereischeinprüfung als auch die Abläufe in den Fischereischeinprüfungen. Sie wurde von einem Arbeitskreis „Fischereischeinwesen" unter der Leitung von Vizepräsident Boie Lorenz und Bernd Stracke ausgearbeitet. Dem Arbeitskreis gehören außerdem an: LSFV-Geschäftsführer Robert Vollborn, Uwe Gentz, Ralf Grimm, Sigurd Kramp, LSFV-Vizepräsident und LSFV-Biologe Rüdiger Neukamm, Klaus-Peter Köhler, Peter Susat und Manfred Brembach.

Zur Fortführung des europaweiten Schutzprogrammes für den Europäischen Aal wurde auch in diesem Jahr erneut eine Stützung des Bestandes durch Besatz durchgeführt. Der LSFV beteiligt sich daran in erheblichem Maße, finanziell und durch Arbeitsleistung.
 
Wie in den vergangenen Jahren erfolgt eine wissenschaftliche Begleitung des Projektes. Ein Teil der Jung-Aale wurde durch einen Farbstoff markiert, der sich später bei Wiederfängen in den Otolithen (Gehörknöchelchen) nachweisen laßt. So kann überprüft werden, ob das Projekt sein Ziel erreicht, den Anteil an abwandernden Laichtieren auf mindestens 40% zu erhöhen.
 
Ein Klick auf das Bild unten führt Sie zu einem aktuell fertig gestellten Film über die Realisierung dieses EU-Aalprogramms!
 
EFF-Aale.jpg
 

Wasser bedeckt über 70 Prozent unserer Erde und die Meere sind weniger erforscht als der Mond.

Deshalb wurde es Zeit für ein Buch wie dieses. Dorrik Stow, renommierter Meeres- und Geowissenschaftler, stellt von der Entstehung und Entwicklung der Meere, ihrer Bedeutung für unser Klima, den Eigenschaften des Meerwassers, dem Rhythmus von Wellen und Gezeiten und den Energie- und Mineralvorkommen unserer Meere bis hin zum Ozean als fragilen Lebensraum eine große Menge an interessanten und wissenswerten Informationen zusammen, mit zahlreichen Farbfotos, Grafiken, Tabellen und Karten. Diese verdeutlichen den Stand der Wissenschaft, und ohne sich in nutzlosen Details zu verlieren.

1. Auflage, Januar 2009

256 Seiten,  240x310mm, ISBN 978-3-7866-1674-8, Euro 39,90

7. September bis 11. September 2009, Fischereischule Rendsburg, Schleswig-Holstein


Der Lehrgang umfasst alle Themenbereiche mit der Abschlussprüfung „BEDIENUNGSSCHEIN".
Der Lehrgang ist in Niedersachsen unter der Nummer VA-Nr. 07 - 17615 und in Schleswig-Holstein unter der Nummer 00305 02 B 5356 09 als Weiterbildungsveranstaltung nach dem Bildungsfreistellungs- und Qualifizierungsgesetz (BFQG) anerkannt.
Kosten: Lehrgang, Prüfung und Bedienungsschein: € 290,-- inkl. Unterrichtsmaterial, Sicherheitshandschuhe.
Unterbringung nach Bedarf im Internat der DEULA, eigene Abrechnung.

 

Anmeldung:
Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Referat Fischerei
Am Kamp 15 - 17
24678 Rendsburg
04331 - 9453 431
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum