Unter "Jugendtermine" und "Verbandstermine" stehen Einladungen zu Jugendveranstaltungen als Dateien zur Verfügung.

Neuigkeiten 2006

Archivierte Neuigkeiten des Jahres 2006

Kiel. Im Mittelpunkt steht „H5N1“ – besser bekannt als Virus der Vogelgrippe. Gerade in diesen Wochen sind viele engagierte Mitglieder von Angelvereinen des Landessportfischerverbandes Schleswig-Holstein an ihren Gewässern zu Arbeitsdiensten in Sachen Natur und Umwelt unterwegs. Sie sollen damit nicht nur sensibilisiert, sondern auch geschützt werden. Hier folgt eine Aufarbeitung der Berichte aus den Zeitungen im Lande.

Angler sollten kranke oder verendete Vögel natürlich unberührt lassen, und sie sofort den jeweiligen bei den Kreisen angesiedelten Veterinärbehörden zur Ermittlung der Todesursache des Tieres melden. Durch die gute Kenntnis der Gewässer und Reviere sind gerade den Anglern die Rast- und Brutplätze der Vögel gut bekannt. Sie können in ihren Revieren durch aufmerksames Beobachten einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung der Ausbreitung des Vogelgrippe-Virus sorgen.

Liebe Mitglieder und AOL-Kunden!

Unser Newsletter erfreut sich großer Beliebtheit. Das zeigt auch die große Zahl der Abonnenten von fast 2000 Lesern. Bei dem in dieser Woche verschickten Newsletter kamen alle von uns an AOL-User adressierten Mails (ca. 200) als unzustellbar zurück. Auf Nachfrage bei der Premium-Hotline unseres Providers erhielten wir folgende Antwort:

AOL hat zum Schutz seiner Kunden die Spamfilter-Einstellungen seiner Mailserver drastisch erhöht. Dadurch werden den AOL-eigenen Kunden aber auch Inhalte und Mails seriöser Anbieter vorenthalten. Von dieser Blockade ist auch unser Newsletter betroffen. Das Problem ist sowohl unserem Provider als auch AOL bekannt. Eine Änderung oder Lösung ist auf absehbare Zeit nicht in Sicht, obwohl man an einer Lösung arbeitet.

Kiel – Die Europäische Union, das Land Schleswig-Holstein und der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein (LSFV) ziehen an einem Strang. Durch eine gemeinsame Beteiligung am EU-Aalförderprogramm werden über einen Zeitraum von vorerst drei Jahren jährlich zwischen 130.000 Euro und 170.000 Euro bewegt. Das Projekt soll schon in diesem Jahr beginnen und den Nord-Ostsee-Kanal (NOK) sowie den Elbe-Lübeck-Kanal (ELK) zu herausragenden Aalaufwuchsgewässern machen.

Jedes Jahr wieder: Mitten in der Laichzeit der Dorsche gehen einige Kutter-Kapitäne gezielt auf Dorschfang. Zwar ist von der EU die Schonzeit der Dorsche in diesem Jahr vom 15. März bis 30. April festgelegt worden. Sie geht jedoch weit an der Realität vorbei, denn besonders im Januar und Februar sind die Dorsche „auf Brautschau“. Jüngst hat das Angler-Magazin „Fisch & Fang“ über die Ausfahrt der „Forelle“ und die großen Erfolge auf der Jagd nach Dick-Dorschen berichtet.

Die Thematik soll auch im Forum unseres LSFV aufgearbeitet werden. Der LSFV Schleswig-Holstein als Interessenverband und die Zeitschrift „Fisch & Fang“ müssen jedoch als öffentlich agierendes Medienunternehmen im Angelsektor auch ethisch-moralische Werte aufbauen und vertreten. Bei der in zahlreichen Angelzeitschriften immer wieder gerne vorgenommenen Präsentation von erfolgreichen Anglerinnen und Angler mit Dick-Dorschen hat der LSFV jedoch zunehmend Schwierigkeiten den zur Schau gestellten Enthusiasmus zu teilen. Dabei wird das Abbilden kapitaler Fische begrüßt, aber nicht das zur Schau stellen von kurz vor dem Ablaichen stehender „Mutterfische“.

In mehrern Kreisverbänden des LSFV Schleswig-Holstein sind neue Vorsitzende gewählt oder die bisherigen Vorsitzenden bestätigt worden. In Nordfriesland ist Christian Schmahl neuer Kreisvorsitzender. Er löste Otto Schmidt ab, der gesundheitsbedingt ausschied. Neu im Amt ist auch Walter G. Spranz im Kreisverband Pinneberg. Er löste seinen Vorgänger Andreas Sager ab, der nicht wieder kandidierte. Wiedergewählt wurden erst kürzlich Gerd Schlüter (Plön) und Hans-Joachim Detlefs (Ostholstein). Allen herzlichen Glückwunsch!

Impressum