Unter "Jugendtermine" und "Verbandstermine" stehen Einladungen zu Jugendveranstaltungen als Dateien zur Verfügung.

Neuigkeiten 2006

Archivierte Neuigkeiten des Jahres 2006

Der LSFV hat vor wenigen Tagen das EU-Aalprogramm auf den Weg gebracht. 125.000 Aale von etwa 7 Gramm Gewicht und in einer sehr guten Qualität wurden in den Nord-Ostsee-Kanal (900 Kilo) und den Elbe-Lübeck-Kanal (200 Kilo) eingesetzt. Bei der Finanzierung des Projektes allerdings hat es von Seiten der Landesregierung Abweichungen gegeben. Der ursprünglich von der Landesregierung aus der Landeskasse avisierte 20%-Anteil ist auf Anordnung von Ministerpräsident Peter Harry Carstensen aus der Fischereiabgabe genommen worden. Mit dem Anteil des LSFV von 30 Prozent an dem Projekt haben die Angler damit die Hälfte getragen. Präsident Labbow hat dieses Vorgehen kritisiert.

Stand 2017: Der LSFV-SH verkauft keine Angelkarten mehr für den Plöner See und ist auch nicht mehr Pächter

 
Plön/Kiel – Der Große Plöner See entwickelt sich mehr und mehr zu einem Paradies für Angler. Dazu tragen die Fischer Gunnar Reese (Plön/Sarlhusen), Rüdiger Lasner (Ascheberg), Sabine und Helmut Schwarten (Eutin/Malente) sowie der Landessportfischerverband (LSFV) Schleswig-Holstein bei. Die vier Pächter von Schleswig-Holsteins größtem Binnensee halten eine einzige Angelkarte für das gesamte Gewässer bereit.

Kurz vor der Sommerpause hat sich das LSFV-Präsidium in Neumünster mit dem Vorstand der Anglerjugend getroffen. Nach dem Rücktritt des Vorsitzenden Dieter Hawi war diese Sitzung notwendig geworden. Der Gedankenaustausch fand in einem sehr harmonischen Rahmen statt. Das LSFV-Präsidium erläuterte dem Jugendvorstand die Gründe für den Rücktritt von Dieter Hawi und die weiteren Verfahrensschritte. Die schleswig-holsteinische Anglerjugend wird voraussichtlich am Sonntag, dem 17. September, zu einem Verbandstag zusammen kommen und einen neuen Vorsitzenden oder eine neue Vorsitzende wählen. Bis dahin wird die leitende Funktion vom erfahrenen stellvertretenden Vorsitzenden Arthur Ulrich wahrgenommen.

Trotz Fußball-Weltmeisterschaft geht das Leben weiter. Hier im Newsletter des Landessportfischerverbandes Schleswig-Holstein finden Sie wieder die neuesten Nachrichten aus dem LSFV-Präsidium. Suchen Sie sich einfach die für Sie wichtigen Informationen heraus. Noch ein kleiner Hinweis: Gefällt Ihnen unser kostenloser Informationsdienst, dann sagen Sie es auch anderen Anglern – gefällt Ihnen irgend etwas nicht, dann sagen Sie es uns.

Meeräsche und Schnäpel statt Flussbarsch und Güster – die Fischfauna des Nord-Ostsee-Kanals verändert sich

 

Vom 19. – 26. Juni diesen Jahres fand der erste Teil der fischbestandskundlichen Untersuchungen im Nord-Ostsee-Kanal statt. Eingesetzt wurde ein ca. 120 m langes Zugnetz mit einer Maschenweite von 20 mm. In der Mitte des Netzes befindet sich eine ca. 10 m lange Aussackung, der Steert, in dem sich während des Fischzugs die Fische sammeln. Dort beträgt die Maschenweite nur 10 mm. Das Netz fischt grundgängig und hat unterhalb der Grundleine noch eine kettenbeschwerte Schleppe, so dass zumindest bei sauberem Grund auch Aale gefangen werden können.

Impressum