Drucken

Am 1. Dezember erhielt Harry Krüger (Schenefeld) aus den Händen von Ministerpräsident Albig die Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein.

 

"Harry Krüger engagiert sich seit Jahrzehnten im LSFV und trägt mit seinem Einsatz zum Umweltbewußtsein der Gesellschaft bei. Als Fischereischeinausbilder und -prüfer vermittelt er seit nahezu fünf Jahrzehnten Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern, daß ein Angler für den gesamten Lebensraum "Gewässer" verantwortlich ist und das Handeln auf das Gleichgewicht in der Natur abgestimmt sein sollte. Seit 1983 gibt er an der Volkshochschule der Stadt Schenefeld Vorbereitungskurse für die Fischereischeinprüfung und nimmt sich mit großem Einfühlungsvermögen auch Menschen mit Migrationshintergrund an. Er betreut außerdem eine "Miniangler-Gruppe" mit Kindern, denen er den Umweltschutz nahebringt und gemeinsam mit ihnen die Gewässer und den Fischbestand hegt. Darüber hinaus ist er seit zwei Jahrzehnten als Wahlhelfer für die Stadt Schenefeld im Einsatz."

Mit diesen Worten wurde der Einsatz in Kiel gewürdigt. Weitere langjährige Tätigkeiten, etwa im Verein oder als Fischereiaufseher des LSFV, hätten zusätzlich genannt werden können. Harry Krüger wurde bei der Feierstunde begleitet von seiner Ehefrau, vom Kreisverbandsvorsitzenden Martin Gretemeier und LSFV-Geschäftsführer Robert Vollborn.

Der LSFV gratuliert Harry Krüger von Herzen zu dieser Ehrung!