Unter "Jugendtermine" und "Verbandstermine" stehen Einladungen zu Jugendveranstaltungen als Dateien zur Verfügung.

Neuigkeiten 2017

Neuigkeiten des Jahres 2017 vom LSFV und der Verbandsjugend

Die europäische Kommission hat ihren Vorschlag für die Fangquoten in der Ostsee für das Jahr 2018 vorgelegt.  Es wird vorgeschlagen, die Aalfischerei im kommenden Jahr in der Ostsee sowohl für die Berufs- als auch für die Freizeitfischerei zu verbieten. Der Kommissionsvorschlag wird den EU-Fischerei-Ministern vorgelegt, die dann am 09./10. Oktober darüber beraten und entscheiden werden. Der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein e.V. lehnt dieses Fangverbot entschieden ab.

Wegen Erneuerungsmaßnahmenchon wird voraussichtlich ab September und bis Ende 2017 der Streckenabschnitt des Betriebsweges zwischen Rade (KKm 69,500) und Steinwehr (KKm 73,500) Kanalsüdseite gesperrt.

Der Betriebswegeabschnitt zwischen Fähre Landwehr und Reimershof (Klein-Suchsdorf) Kanalsüdseite wird wegen Sicherungsmaßnahmen der Kanalböschung infolge einer Rutschung voraussichtlich bis Ende 2017 gesperrt bleiben.

Zur Wiederherstellung der Soll-Tiefe im Kanalquerschnitt werden Unterhaltungsbaggerungen mit Hopperbaggern und Wasserinjektionsgeräten voraussichtlich zwei Wochen lang im Oktober/November auf der NOK-Oststrecke stattfinden.

Am 7. Juni 2017 zeichnete der scheidende Ministerpräsident Torsten Albig in einer Feierstunde in Kiel besondere Schleswig-Holsteiner für herausragende langjährige Verdienste für unsere Gesellschaft aus. Neben Wilhelm Flor aus Flensburg und Ludwig Krane aus Reinbek erhielt unser LSFV Gewässerreferent Hartwig Hahn aus Aukrug die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein e.V. trauert um sein Ehrenmitglied Rolf Vorbeck (27. November 1935 – 10. Juni 2017).

Als Landessportfischerverband sind wir in Schleswig-Holstein sowohl für das Ausbildungs- und Prüfungswesen als auch für die Erteilung der Prüfungszeugnisse und Archivierung der Prüfungsunterlagen verantwortlich. Aufgrund des weiterhin hohen Interesses am Angeln möchten wir beim LSFV nunmehr auch dem Umstand Rechnung tragen, dass es eine nicht geringe Anzahl von Interessierten gibt, die nicht regelmäßig an Präsenzkursen teilnehmen können. Denn 27,3% der Bevölkerung arbeiten in Berufsgruppen, in denen man auch abends oder am Wochenende arbeiten muss. Diese Menschen haben wenige Möglichkeiten, an einem regulären Vorbereitungslehrgang teilzunehmen. Zugang zum Angeln war deshalb kaum zu finden. Das ändert sich heute!

Impressum