Die Geschäftsstelle des LSFV ist zur Zeit wegen Problemen bei der Umstellung des Anschlusses durch die Telekom weder per Telefon noch per E-Mail erreichbar

Neuigkeiten 2007

Archivierte Neuigkeiten des Jahres 2007

Jahreshauptversammlung 2007Neumünster - Mit einem Lob an das LSFV-Präsidium im Gepäck war der Präsident des Verbandes Deutscher Sportfischer (VDSF), Peter Mohnert, nach Neumünster gekommen. "Der LSFV steht bundesweit sehr gut da“, sagte er vor über 100 Mitglieder und Gästen – darunter auch Fischereiminister Dr. Christian von Boetticher. Der versprach, dass die Hegepläne weniger bürokratisch werden sollen.

Kurz vor der am Sonntag, dem 22. April 2007, ab 10 Uhr in den „Holstenhallen“ in Neumünster stattfindenden Jahreshauptversammlung hat das LSFV-Präsidium noch einmal getagt. Kurz danach gab der LSFV seinen aktuellen Newsletter wieder kostenlos mit brandaktuellen Neuigkeiten aus dem Gremium heraus.

Kormorane fressen alles

Eutin – Da staunte Schleswig-Holsteins einzige Fischwirtschaftsmeisterin, Sabine Schwarten, aus Eutin nicht schlecht: Als sie die vier geschossenen Kormorane aufbrach fielen ihr Barsche sowie zwei stattliche Zander und ein schöner Hecht aus den gefüllten Mägen entgegen. Das für sie bis dahin schier Unglaubliche: Hecht und Zander waren zwischen 40 und 42 Zentimeter groß.

KIEL - Wie das Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau uns mit Schreiben vom 06.03.2007 mitteilt, kommt es 2007 am Nord-Ostsee-Kanal zur Behinderung der Fischerei durch Ausbaumaßnahmen. Aufgrund lokal unterschiedlicher Untiefenentwicklung auf der gesamten Oststrecke des WSA Kiel-Holtenau (Kkm 49,50 bis 96,60) ist eine Unterhaltsbaggerung in diesen einzelnen, kleinräumigen Feldern angedacht. Hier wird wahrscheinlich Injektionsgerät zum Einsatz kommen. Die genaue Lage der Bagger-, bzw. Umlagerungsfelder steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Bisher war es unbürokratisch möglich, Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr mit zum Angeln an den NOK zu nehmen. Dafür hatten wir geregelt und ausdrücklich auf den Erlaubnisscheinen vermerkt, daß bis zu drei angelnde Kinder mit von dem Erlaubnisschein umfaßt würden – allerdings nicht mit zusätzlichen Angeln, sondern mit denen der Aufsichtsperson. Dieser blieb bei der Betreuung von drei Kindern dann allerdings eben nur noch die Aufsicht, da die zugelassenen drei Ruten schon von den Kindern zum Einsatz gebracht wurden.

Impressum